Fashion Travel

Sexy vs. Cool in Amsterdam

Amsterdam*

Diese wunderschöne Stadt hat mich total in ihren Bann gezogen. Dieses Jahr war ich schon zweimal dort und ich muss sagen, es macht meiner Traumstadt Berlin echt Konkurrenz. Diese wunderschönen Gebäude überall, die Grachten und der Flair sind einfach traumhaft. Besonders, wenn die Sonne scheint!

Die wunderschönen Grachten, verlaufen durch die ganze Stadt. Ungefähr 200 Kanäle zählt Amsterdam inzwischen. Zuerst gab es nur zwei Kanäle, die Singel und Kloveniersburgwal, die ursprünglich als Verteidigung dienen sollten. Im sogenannten Goldenen Zeitalter der Niederlande(17.Jahrhundert) , florierte die Stadt und man fing 1612 mit der Erweiterung der Kanäle an, die bereits 40 Jahre später fertiggestellt wurden. Nun wurden die Kanäle vermehrt für den An und Abtransport von Waren genutzt, aber gleichzeitig boten sie auch immernoch Schutz für die Anwohner. Nicht umsonst, wird Amsterdam auch als ‚Venedig des Nordens‘ bezeichnet. Die Grachten sind heute nicht nur eine gern besuchte Touristenattraktion, sondern auch nach wie vor sehr wichtig für den Verkehr der Rundfahrboote und Schiffe. Rund 1400 Brücken zieren diese schöne Stadt. Amsterdam ist einfach einzigartig und auf jeden Fall eine Reise wert.

Natürlich wollte ich diese herrlichen Kanäle und Shootinglocations voll ausnutzen und deshalb habe ich meine Lieblingsteile der maxiblue Trendcollection von Takko in dieser wunderschönen Stadt ablichten lassen.

Mein IT-Piece der Kollektion ist die schwarze Culotte mit Plisseefalten. Diese Hose kann man auf so unterschiedliche Weise kombinieren, dass ich euch direkt zwei Wege zeigen wollte.

Zum einen sexy, mit einer Blouson-Jacke mit floralem Printmuster und sexy Schnürboots mit hohem Absatz. Zum anderen cool, mit weißen Sneakern, Cap und einem sportlichen T-Shirt.

cool vs. sexy

Ich finde, die Hose ist kaum wiederzuerkennen. Als waschechte Münchnerin, bin ich normalerweise eher schick unterwegs. Seit ich in Berlin wohne, liebe ich aber auch urbane Outfits, mit Shirt und Sneakern. Das schöne ist ja, man kann sich jeden Tag neu entscheiden und auch neu entfalten. Egal, welche Konfektionsgröße ihr tragt, zieht an, auf was ihr Lust habt. Ich denke, ich bin das beste Beispiel dafür, dass sowohl eng anliegende, bauchfreie oder gar durchsichtige Styles möglich sind, als auch chillige Alltagslooks. Endlich fangen Marken an, zu verstehen, dass auch Mädels in großen Größen sich wohl und sexy in ihrer Kleidung fühlen wollen, und rüsten nach. Deshalb bin ich froh, euch immer wieder auf die neuesten Brands, wie z.B. Takko Fashion, aufmerksam machen zu dürfen.

Egal in welcher Stadt ihr gerade seid, ob ihr in den Urlaub fahrt oder einfach nur zuhause abhängt: Zieht an, worauf ihr Lust habt!

Das ist es, was ich euch mitgeben möchte und wofür ich stehe. Mode bedeutet heute für mich Freiheit. Die Person zu sein, die ich sein möchte. Mich nicht mehr verstecken zu müssen. Cool zu sein, wenn mir danach ist, sexy zu sein, wenn ich Lust darauf habe. Lasst euch nicht von der Gesellschaft verrückt machen, sondern steht zu euch, euren Kurven und eurem Kleidungsstil. Es gibt so viel mehr Probleme, als das, sich für irgendjemanden ‚angemessen‘ anzuziehen.

xoxo,

Stella

*Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit Takko Fashion  und enthält Werbung

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.