Fashion

Velvet-Love

Wow, die Zeit in 2017 rast gefühlt schneller, als im flotten 2016!
Auf einmal bin ich 25 Jahre alt, ein viertel Jahrhundert schon! Heute ist der 26.01. und mein erster freier Tag in diesem für mich bisher sehr turbulenten Jahr. Ich habe ein mega schlechtes Gewissen, dass ich dieses Jahr noch nicht mal Zeit für einen Blogpost hatte, aber noch verdiene ich mit dem Bloggen ja kein Geld und deshalb geht die Arbeit natürlich vor. Außerdem steht bei mir das Leben genießen immer an erster Stelle und deshalb verbringe ich meine freien Abende oder Vormittage am liebsten mit Freunden beim Essen, ein paar Drinks oder Ausflügen. Aaaber wie gesagt, heute habe ich ‚frei‘, das heißt bei mir, heute keine festen Termine, von zuhause aus arbeiten und nach Wohnungen in Berlin suchen! Das ist leider auch nicht so leicht wie gedacht, ich würde gerne in eine WG nach Kreuzberg oder Umgebung ziehen, aber ich finde einfach nichts cooles…Naja zur Not dann doch was eigenes, das ich ganz nach meinem Geschmack einrichten kann 🙂

Passend dazu, dass ich mit allem so hinter her bin, zeige ich euch heute endlich mein Outfit, dass ich bereits im Oktober in Hamburg geshootet habe, sonst ist bald Sommer und ich muss es euch vorenthalten!

Das Samtkleid habe ich von TK Maxx und ich liebe die besondere Form mit den Trompetenärmeln und diese Farbe <3

Passend dazu meine absoluten Lieblingsschuhe diesen Winter :

Die Wide Fit Overknees von ASOS!

Ich war so mega happy, als ich eeendlich Overknees gefunden habe, die ich über meine Waden ziehen kann und die dann auch noch so gut sitzen und einen dicken Absatz haben, wodurch sie sehr bequem sind! Inzwischen habe ich etliche Nächte damit durchgetanzt und sie sehen immernoch super aus! Da sie aus Wildleder sind, haben sie nur schnell angefangen beim zu vielen herumlaufen herunter zu rutschen, deshalb trage ich jetzt immer Kniestrümpfe darunter. Also die sind auf jeden Fall auch für Mädels mit Konfektionen über 44 geeignet!

Overknees von Asos

Um mein Outfit komplett zu machen, trage ich einen Shoelacechoker von Asos, eine 20 Den Strumpfhose und eine Tasche von Supertrash dazu.

Meine Familie kann absolut nicht verstehen, wie ich selbst bei Minusgraden mit solchen Strumpfhosen herumlaufen kann.

Aber wie der Tankstellenwart in Berlin letztes sagte, als er mich mit Minirock, 20 Den Strumpfhose, Overknees und Winterjacke in den Shop laufen sah ‚Ist dir nicht arschkalt? Naja, alles für die Schönheit, wa?! habe ich nur gegrinst und ‚Janz jenau‘ gesagt. Ach Berlin, ich freu mich so auf dich!

Und natürlich ist es immernoch ab und zu so, wer schön sein will muss manchmal leiden 😛

 

Clutch von Supertrash

 

Sooo übrigens neues Jahr, neue Stadt, neuer Blogname !

Nur alles ein bisschen verzögert bei mir. Irgendwie lebe ich so schnell, dass alles um mich herum verlangsamt abläuft, damit es irgendwo ein Gegengewicht gibt wahrscheinlich… Ich werde meine Domain aus diversen Gründen in www.stellasieger.com umbenennen. Meinem Motto leider beides bleibe ich natürlich weiterhin treu!

Ich möchte meine beiden Homepages www.stellasieger.de und www.leiderbeides.de nun zusammenfügen, damit es nicht mehr so ein großes hin und her Geklicke für euch gibt! Zudem ist es so einfacher für mich, beide Seiten, bzw dann die eine auf dem neuesten Stand zu halten.

Die Seite soll anfangs in drei Abschnitte gegliedert werden :

Model

Schauspielerin

Blogger

Man kann sich also direkt entscheiden, was man von mir sehen möchte. Caster, Schauspielagenturen und Regisseure können sich direkt meine Vita und meine Schauspielerfotos ansehen, während Modelbooker sich entscheiden können nur meine Arbeit als Curvy Model zu betrachten, nicht jeden interessiert schließlich mein Style oder meine Meinung zu dem ein oder andren Thema.

Für euch ist natürlich auch alles sichtbar. Das in die Tat umzusetzen ist für mich als Technik-null gar nicht so leicht, deshalb wird diese Umstellung etwas dauern, aber bis dahin ändert sich eben schon mal der Name.

Wer mich kennt, weiß, dass ich meinen Namen Stella Sieger eh liebe, ist doch irgendwie schon ein Künstlername und in Instagram heiße ich auch so. Damit es keine Verwirrungen mehr gibt, und falls ich in Zukunft auch was internationales mache, kann diesen Namen jeder verstehen und zuordnen.

Also ein bisschen viel auf einmal mal wieder, ich hoffe, dass ich, sobald ich ein Bleibe in Berlin gefunden habe, und umgezogen bin, wieder mehr Zeit für meinen Blog habe, denn in meinem Kopf sind noch soo viele Ideen für tolle Outfits und andere Dinge, die ich euch gern zeigen möchte.

Bis dahin, drückt mir gerne die Daumen für Berlin, oder schreibt mir, wenn ihr wen kennt der wen kennt und so..;)

Bussal,

Stella

Danke für die Fotos an Jana von @plussizebynature

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.