Lifestyle Lingerie

7 Tipps für mehr Selbstliebe

 

Gerade am Valentinstag fühlen sich viele Menschen einsam und ungeliebt. Das muss nicht sein. Denn alles, was du für eine glückliche, liebende Beziehung brauchst, bist du selbst. Du ganz alleine, kannst dir die Liebe geben, die du brauchst, um glücklich zu sein.

Da ich oft gefragt werde, wie ich es geschafft habe, mich selbst so anzunehmen, wie ich bin, habe ich euch im Folgenden 7 Tipps zusammen gefasst, die euch helfen können, Selbstliebe zu erlernen. Denn die Liebe zu sich selbst kann man nicht plötzlich haben. Sie ist ein ewig währender Prozess. Je mehr du dich dir selbst gegenüber öffnest und auch deine Schattenseiten lieben lernst, desto schneller findest du den Weg zu dir selbst und zum Glücklich sein. Und dann gibt es nie wieder einen Valentinstag in deinem Leben, an dem du dich ungeliebt fühlst. Nicht einen Tag.

7 Tipps für deinen Weg zu mehr Selbstliebe:

1. Schenke dir jeden Tag ein Lächeln

Die an sich einfachste Übung, die sich anfangs jedoch sehr komisch anfühlen kann:  Schau in den Spiegel und lächle dich an.  Ein Lächeln versprüht immer gute Laune und Freundlichkeit kann viele Türen öffnen. Wenn du also jeden Tag mit einem Lächeln startest, startest du automatisch mit guter Laune.

2. Akzeptiere deine Eigenheiten

Nimm dich so an, wie du bist. Dich gibt es so nur einmal auf dieser Welt. Du bist einzigartig und hast Ecken und Kanten, wie jeder Mensch. Lerne, auch deine schlechten Seiten zu akzeptieren. Am besten nicht nur zu akzeptieren, sondern genau diesen Seiten, mehr Liebe und Aufmerksamkeit zu schenken, denn du solltest nichts an dir selbst hassen oder nicht leiden können, andernfalls wird das mit der bedingungslosen Liebe und dem vollends glücklich sein sehr schwer.

3. Klopfe dir selbst auf die Schulter

Bei Misserfolgen sind wir oft besonders hart zu uns selbst. Der innere Kritiker hebt seinen Zeigefinger und grinst: ‚Ich hab‘s dir ja gesagt, du kannst eh nichts.‘ Das bringt nur Frust und Verzweiflung auf. Lass dich von ihm nicht daran hindern, Neues zu wagen und deinen eigentlichen Wünschen zu folgen.  Wenn wir hingegen mal etwas besonders gut gemacht haben, schätzen wir es nicht genug wert. Habe Geduld, glaub an dich und wenn du etwas geschafft hast, klopf dir mal selbst auf die Schulter (ob in echt oder nur in Gedanken ist dir überlassen) oder sage dir laut, wie stolz du auf dich bist. Ermutige dich weiter zu machen und belohne dich ausgiebig.

4. Pflege deinen Körper

Auf deine Gesundheit und dich zu achten, ist ein Ausdruck von großer Wertschätzung dir selbst gegenüber. In einem gesunden Körper, steckt ein gesunder Geist. Sich gesund zu ernähren, regelmäßig Sport zu treiben und hin und wieder in einen Spa zu fahren, um zu entspannen zeigt auch von enormer Liebe zu sich selbst. Auch dich hin und wieder mit hochwertigen Beautyprodukten zu pflegen schenkt deinem Körper eine extra Portion Aufmerksamkeit. Am besten zündest du dabei noch ein paar Kerzen an und legst deine Lieblingsmusik auf. In diesen Momenten hast du dann auch Zeit, dir gedanklich näher zu kommen.

5. Lerne nein zu sagen

Vor allem Frauen neigen dazu, immer ständig für alle da sein zu wollen und zu viel für andere zu tun. Lerne abzuschätzen, wann du etwas wirklich machen möchtest und wann es dir zu viel wird.

6. Nimm die Dinge, wie sie sind

Die Wahrheit kann weh tuen, aber auf Dauer die Augen vor Dingen zu verschließen, bringt dich nicht weiter. Lerne selbst reflektiert zu denken. ‚Aber es war immer so‘ kann man leider nicht sein Leben lang sagen. Dinge ändern sich, Menschen auch. Nur weil du irgendwann einmal dachtest, du wirst mal Superstar, lebst in einer Villa oder hast mit 25 Jahren schon die perfekte Familie, heißt das nicht, dass sich die Pläne nicht ändern können. Selbst wenn du es allen erzählt hast. Lerne, die Dinge so zu akzeptieren, wie sie sind. Lass Menschen, die nicht mehr in dein Leben passen, ziehen, so weh es auch tut. Es öffnen sich immer wieder neue Türen und manchmal muss man auch Platz für neue Kontakte schaffen, denn man selbst verändert sich nun mal auch mit der Zeit. Lass los!

7. Mache, was dir Freude bringt

Im Winter draußen picknicken? In der Ubahn tanzen?  Nachts auf fremde Dächer steigen? Bis zum Sonnenaufgang wach bleiben? Du weißt selbst am besten, was dir Freude bringt. Versuche jede Woche deine Wünsche umzusetzen. Geh ins Kino und schaue den Film, den keiner mit dir gucken wollte, buche die Reise nach Thailand, sperre dich drei Tage zu Hause ein, schalte dein Handy aus und mach einfach nur was dir gefällt. Was es auch ist, sei frei, sei lieb zu dir. Behandle dich so, wie du gerne behandelt werden möchtest.

 

Du wirst sehen, wie du von Tag zu Tag fröhlicher wirst. Wie du dich von selbst im Spiegel entgegen grinst, einfach weil es dir gut geht. Weil du dich lieb hast und wertschätzt.

Entscheide dich heute, am Valentinstag, für die Liebe zu dir selbst. Vergiss die ganzen Diäten und das Gequäle zum Sport, wenn du eigentlich gar keine Lust darauf hast. Hör auf dich. Finde erstmal heraus was du wirklich willst und dann tu es. Hör auf, ständig für andere zu leben, ständig die Erwartungen anderer zu erfüllen. Fang an dich selbst richtig wert zu schätzen und tu dir Gutes!

 Entscheide dich heute, am Valentinstag, für die Liebe deines Lebens: DICH!

Selbstliebe lernen ist ganz einfach, ihr müsst euch nur aktiv dafür entscheiden und dann anfangen zu lieben. Denn sie steckt bereits in euch, ihr müsst sie nur zulassen. Der Weg ist das Ziel.  Ihr schafft das, da bin ich mir ganz sicher!

Stella

Fotos von Samet Durgun

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.