Fashion Lifestyle Travel

Paris und die Liebe zu dir selbst

 

Ein Traum wurde für mich Realität: Pulp Fashionweek Paris

Die Stadt der Liebe und der Laufsteg sind ein Meilenstein, auf meinem Weg zur Selbstliebe.

 

Ich kann euch gar nicht sagen, wie überwältigt ich bin, wenn ich daran denke, dass ich letzte Woche auf einer Fashionweek in Paris als Model gelaufen bin. Kann mich bitte mal jemand kneifen? Ich, Stella Sieger, eine 90 Kilo schwere Frau, konnte in Paris selbstbewusst, sexy und schön über den Laufsteg schreiten. Wie geht das bitte?

 

Versteht ihr mich? Wenn ich so darüber nachdenke, ist das doch alles ganz schön unreal, alles passierte so schnell…Die Bilder und Videos die in Paris gemacht wurden, zeigen eins eindeutig: Ich war definitiv dabei!

 

Mein wunderschönes Abendkleid von Navabi

 

Hätte mir das mal jemand vor 10 Jahren erzählt, ich hätte so laut losgelacht. Ich? Die ‚fette, hässliche Kuh‘ auf einem Laufsteg? Es ist wirklich ein Wahnsinn, wie sehr ich mich in den letzten Jahren verändert habe. Beziehungsweise habe ich nicht wirklich mich verändert, sondern eher meine Denkweise. Genau darin liegt nämlich der Unterschied: Ich ändere nicht mich, mein Wesen oder meine Figur um anderen zu gefallen, sondern ich sage mir selber :

‚Ich bin schön wie ich bin!‘ Wenn es Menschen gibt, in deren Anwesenheit ich mich nicht wohlfühle, die mich schlecht machen oder die mich einfach nicht so akzeptieren können wie ich bin, verabschiede ich mich von ihnen, selbst wenn es mal gute Freunde waren. Ich versuche nicht mehr, ihnen alles Recht zu machen oder alles zu tun, um ihnen zu gefallen, damit sie mir auch ja nichts Böses antun können. Leider lässt es sich nicht immer vermeiden, da man beispielsweise in der Arbeit fiese Kollegen hat. Hierfür braucht ihr eure Selbstliebe, und zwar ganz viel davon. Ihr solltet für euch selber wissen, dass ihr gut und schön seid, wie ihr seid! Was sollte falsch an dir sein? Wen stört das? Ist es für deine Kollegen wirklich störend, dass du gerne viel isst, oder ist er/sie einfach nur neidisch, weil er/sie es sich verbietet, das Leben immer und in vollen Zügen zu genießen?  Macht es ihm wirklich etwas aus, dass du nach der Arbeit lieber auf der Couch chillst, als wie er, ins Fitnessstudio zu rennen? Dass du Zeit hast zu faulenzen, dich auszuruhen und abends noch gemütlich Freunde zu treffen, während er im stinkenden Fitnessstudio schwitzt ? Hat er wirklich ein Problem mit dir, und wie DU dein Leben führst, oder hat vielleicht eher er ein Problem mit sich selbst und sucht sich deshalb vermeintlich schwächere Opfer aus, an denen er seinen Frust ablassen kann?

 

Menschen, die andere Menschen schlecht machen fühlen sich selbst minderwertig, sind neidisch, unsicher oder versuchen, andere klein zu halten, nur um sich selbst besser zu fühlen.

 

Wie erbärmlich ist das bitte? Solche Menschen können einem nur Leid tun, deshalb probiere doch bei der nächsten Beleidigung dir gegenüber folgendes:  Egal was er oder sie zu dir sagt, lache einfach lautstark los, so laut und so viel du kannst. Das wird die Person überraschen und sie wird sich komisch fühlen. Zusätzlich würde ich sie einmal von oben nach unten mustern und dabei denken: ‚Oh Gott, ist der erbärmlich, der kann einem nur leid tun, dass seine Probleme sogar so groß sind, dass er sie an mir auslassen muss.‘ Umdrehen und gehen! Ich wette du fühlst dich danach besser! Schreib mir dann unbedingt eine Nachricht, ob es geklappt hat <3

 

Rotkäppchen in Paris

 

Am letzten Beispiel zeigt sich wieder, dass du mit deinen Gedanken alles ändern kannst!

 

Du bist deine Gedanken, alles was du tust, wie du lebst wird von deinen Gedanken bestimmt. 

 

Wenn du heute anfängst zu denken, dass du dich magst wie du bist,(auch wenn es dir noch so komisch vorkommt, da du jahrelang nur gehört und gesehen hast, das etwas mit dir nicht stimmt) dann verspreche ich dir, dass du dich in einem halben Jahr gerne magst. Bis hin zu tiefer Verbundenheit braucht es etwas länger, aber fange heute damit an! Schau in den Spiegel und entdecke alles an dir, was du schön findest oder gerne magst. Jeden Tag etwas anderes, ein halbes Jahr lang. Ich weiß, es ist unheimlich schwer und etwas in dir sträubt sich dagegen es zu tun, aber kämpfe dagegen an! Auch ich fühle mich immernoch etwas komisch, wenn ich euch sage:

Ich finde mich wunderschön von Kopf bis Fuß und ich liebe mich selbst bedingunglos!

 

Wenn jemand sowas sagt, wird er gleich als eingebildet abgestempelt, aber so ist es nicht! Du darfst und sollst dich schön finden, es ist nichts falsch daran, einfach genau so zu sein und zu leben wie du es willst. Scheiß auf die blöden anderen Leute, die dir ein schlechtes Gefühl geben, scheiß auf die gängigen Schönheitsideale, denn es ist dein Leben! Du hast nur dieses eine, also lebe und genieße es wann, wo und so viel du willst!

 

Ich wünschte, mir hätte das alles damals jemand gesagt, ich wünschte so sehr, es hätte damals schon mehr Bodypositivity gegeben, denn dann hätte ich mir sicher einiges Leid und die fiesen Essstörungen ersparen können.

 

Wer mich jetzt kennenlernt, kann sich glaube ich, schwer vorstellen, dass ich mal ein unsicheres, zutiefst trauriges kleines Mädchen war, dass sich und seinen ‚hässlichen, zu dicken Körper‘ gehasst hat! Mein Körper war für mich der Grund, dass ich unglücklich war, er war Schuld, dass mich keiner mochte, keiner so lieben konnte, wie ich bin! Das habe ich gedacht, fest geglaubt. Jahrelang lebte ich in dem Irrglauben, dass wenn ich nur dünn wäre, endlich niemand mehr böse zu mir sei und ich endlich auch glücklich sein könnte, aber Mädels und Jungs:

 

Egal, wie ihr ausseht, dick, dünn, klein oder groß, schief oder krumm, ihr dürft euch selber bedingungslos lieben, denn dann und nur dann könnt ihr vollends glücklich werden. Was auch immer geschehen mag: Da ist immer jemand, der euch ganz doll liebt.

 

Ändere dein Denken! Fang heute damit an und es wird dir von Tag zu Tag besser gehen! Akzeptiere dich so wie du bist. Wenn dir etwas nicht gefällt, dann ändere etwas daran, aber tue es für dich und weil du es willst, niemals für jemand anderen!

 

Ich liebe mich und mein Leben inzwischen. Zweifel, die einem immer wieder mal in den Sinn kommen, sind dabei ganz natürlich und ich arbeite deshalb auch jeden Tag an mir und meinen Gedanken. Je früher ihr also damit anfangt, alles an euch positiv zu sehen und Schwächen zu akzeptieren, desto mehr Energie und Lebensfreude habt ihr, um zu tun was ihr liebt, mit wem ihr liebt! Ob mit der Familie, dem Partner, Freunden oder dir selbst, lebe und liebe!

Da ich mich nun nicht mehr verstecken brauche, sondern im Gegenteil, jede Aufmerksamkeit genieße und denke, dass jeder der mich ansieht mich auch schön findet ( es liegt an euch, wie andere Menschen euch sehen) kann ich anziehen, was ich will! Für die kalte Herbst-Wintersaison habe ich mich nun endlich mal an einen farbigen Mantel  herangetraut.

 

Darunter trage ich ein super süßes Pünktchen-Kleid, dass meine Taille betont und die ideale Länge für meine Wide Fit Overknees hat.

 

Beides findet ihr im Navabi Onlineshop.

 

 

Ich liebe es inzwischen so sehr, mich sexy anzuziehen und mit meinen Reizen zu spielen. Denn ja, auch einfach mal nur einen Teil von kräftigen Oberschenkeln zeigen ist sexy, wie mir sicher Hunderte Männer und Frauen bestätigen würden. Und selbst wenn nicht, ich finde es sexy, fühle mich in diesem Kleid sexy, also strahle ich das auch aus. Somit kann mir keiner was anderes erzählen! Ha Ha! Ällerbätsch, es sind meine Gedanken!

 

Genauso sind es meine positiven Gedanken zu mir selbst, die mich auf die Laufstege der Pariser Pulp Fashionweek gebracht haben. Da ich mich inzwischen selbst als schön genug empfinde, um auf allen Laufstegen dieser Welt zu defilieren, kann mir keiner mehr was anhaben, bezüglich meiner Hässlichkeit oder meines elefantösen Hinterns. Du kannst alles schaffen, wenn du nur fest an dich und deine Ziele glaubst.

 

Wenn ihr wissen wollt, wie ich die Pariser Fashionweek erlebt habe, lest gerne meinen Nachbericht im The Curvy Magazine.

 

Feiere dein Leben und dich selbst, jeden einzelnen Tag <3

 

Ich wünsche euch von ganzem Herzen, dass ihr den Weg zu euch selbst finden könnt! Bei Fragen schreibt mich einfach an!

 

Eure Selflovequeen, Stella Sieger

 

 

*Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Navabi und enthält Werbelinks

 

Fotos und Bildbearbeitung : Axelle Vaillant

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply