Fashion Lifestyle Travel

Sommer in Kopenhagen

Kopenhagen im Sommer

 

God dag aus Kopenhagen.

Letzte Woche bin ich zum zweiten Mal mit meinen Mädels in Kopenhagen gewesen. Meine Freundin Clara wohnt nämlich in Dänemark und ist in der Hauptstadt sogar geboren und auch aufgewachsen. Mal wieder war die Entscheidung, was ich denn so alles für meinen kurzen Urlaub einpacke, sehr schwierig. Das Wetter ist selbst im August nicht das allerbeste dort. Ich fahre immer lieber in den Süden, um ehrlich zu sein. Da scheint die Sonne meistens durchgängig und man kann kurze Kleidung tragen. Ein Sommerkleid durfte aber auch im jetzigen Koffer nicht fehlen. Ausgesucht habe ich mir dieses schicke Teil von MIAMODA.

 

Vor allem der Nyhavn in Kopenhagen gefällt mir richtig gut. Wunderschöne farbige Hausfronten führen entlang eines Kanals, der den Marktplatz mit dem Meer verbindet. Zahlreiche Restaurants, Tanzlokale und Bierstuben befinden sich ebenfalls in direkter Umgebung. Der Nyhavn ‚Neuer Hafen‘ gehört auf jeden Fall zu den schönsten Sehenswürdigkeiten Kopenhagens.

 

Kopenhagen – Eine Fahrradstadt

Am besten erkundet man die Stadt übrigens mit dem Fahrrad. Die Wege und Straßen sind für Radlfaher wirklich super ausgebaut. Außerdem ist Kopenhagen nicht zu groß oder unübersichtlich, man kommt also überall relativ schnell und sicher hin. Ich sage es euch, auf den Fahrradwegen herrscht dafür aber mehr Betrieb, als auf der normalen Straße. Der Verkehrsanteil der  Radler , liegt bei über 50 %. Obwohl die Unfallrate in Kopenhagen dadurch deutlich gesenkt werden konnte, tragen viele Kopenhagener vorbildlich auch einen Helm und manche sogar einen Airbag um den Hals. Wer Fahrrad fahren liebt, sollte sich diese Stadt jedenfalls nicht entgehen lassen.

 

Wenn ihr dann mal dort seit, solltet ihr euch auch die Freistadt Christiania nicht entgehen lassen. Eine alternative Wohnsiedlung, in der man plötzlich in einer ganz anderen Welt steht, es ist einfach total abgefahren dort. Überall riecht es nach Gras und man kann an jeder Ecke Drogen kaufen. Zugedröhnte Menschen jeden Alters (ü 18) tanzen tagsüber in den Läden dort zu elektronischer Musik, andere sitzen einfach nur gemeinsam auf Bänken, trinken Bier und ‚chillen‘. Ich war wirklich beeindruckt, dass so eine Kommune in dem eher gesitteten Kopenhagen existieren kann. Macht euch unbedingt euren eigenen Eindruck davon.

Ansonsten empfehle ich euch noch, einen Abstecher zur kleinen Meerjungfrau, der wohl bekanntesten Sehenswürdigkeit Kopenhagens zu machen.

Weiterhin sind die Schlößer rund um Kopenhagen sehr sehenswert und wenn ihr ein bisschen mehr Action braucht, geht unbedingt auch in den Tivolipark! Da gibt es von Theateraufführungen, Musicals, Kinderkarussels und Geisterbahnen, alles was das Herz begehrt.

 Abends in Kopenhagen

Wenn ihr das ganze Sightseeing dann mal hinter euch gebracht habt, und Lust auf ein paar Drinks oder einen entspannten Abend habt, könnt ihr direkt am Nyhavn in eine der zahlreichen Bars steuern. Es ist schon alles etwas schicker dort und so war es für mich am praktischsten mein MIAMODA Sommerkleid zu tragen, da es sich sowohl für den Tag, z.B. ganz entspannt mit Ballerinas eignet, wie auch für den Abend, schick mit High Heels und Blazer kombiniert. Ich liebe Spitze in allen Formen und Farben. Besonders aber mit schwarzer Spitze, kann man nie etwas falsch machen. Der rosane, angenehme Stoff, der darunter hervor blitzt, gibt dem ganzen eine besonders verführerische Note, wie ich finde. Deshalb habe ich mich auch mit den Accessoires etwas zurückgehalten und trage nur schwarze Creolen, zwei schwarze Perlenarmbänder und eine schlichte schwarze Clutch.

 

Schaut doch mal bei MIAMODA vorbei, vielleicht findet auch ihr euer Traumkleid für den nächsten Urlaub dort. Oder auch den perfekten Badeanzug, um z.B. in die Ostsee zu springen. Wir haben es dieses Jahr wetterbedingt leider nicht geschafft dort im Meer zu baden, dass holen Ann-Sophie und ich dafür gerade in Südfrankreich nach!

Wenn ihr noch Fragen zu meinen Kopenhagen-Trip, meinen Lieblingsmarken oder sonstige Anliegen habt, schreibt mir doch einfach!

 

Bis zum nächsten Mal,

 

eure Stella :-*

 

 

Dieser Blogpost entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit MIAMODA*

*WERBUNG

Vielen Dank auch für die Fotos an Ann-Sophie & Clara

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.