Lifestyle Lifestyle

Meine Zeit bei Curvy Supermodel

Auf meinem Weg zum ersten großen Casting für Curvy Supermodel

Auf meinem Weg zum ersten großen Casting für Curvy Supermodel

Anfang des Jahres wurde ich über Facebook angeschrieben, ob ich nicht Lust hätte bei einer Casting Sendung für kurvige Frauen im Fernsehen mitzumachen ! ‚Na klar, sofort!‘ habe ich gesagt, denn insgeheim habe ich schon lange darauf gewartet, dass endlich auch mal eine Sendung mit kurvigen Frauen ins TV kommt. Nach ein paar Bewerbungsphasen, habe ich dann die erfreuliche Nachricht bekommen, dass ich zum Vor-Casting nach München eingeladen bin. 

Dort habe ich schon ganz bezaubernde Mädels kennenlernen dürfen.

Mit Sylvia und Sandra beim Casting in München

Mit Sylvia und Sarah beim Casting in München

 

Kurze Zeit später folgte dann die alles entscheidende Nachricht : ‚Du hast es geschafft! Du bist in der Top 40 und darfst dich der prominenten Jury vor laufenden Kameras vorstellen!‘ Ich habe mich wirklich riesig gefreut ! Ich habe zwar schon viele Erfahrungen als Curvy Model sammeln dürfen, aber man lernt nie aus. Ich war total gespannt auf die Jury, Lauftrainings, Posingteaching und vor allem wollte ich gerne noch mehr darüber lernen, wie ich mich bei Castings am besten präsentiere. Das kenne ich bisher nur vom Schauspiel aber da habe ich dann eine einstudierte Rolle die ich vorspiele, aber wie stellt man sich am besten als Model vor? Diese Gelegenheit blieb mir dann leider verwehrt, aber dazu später mehr.

 

Meine Mama und Schwester als Unterstützung am Castingtag

Meine Mama und Schwester als Unterstützung am Castingtag

 

An einem schönen Sommertag kamen wir dann alle zusammen zum Roberto Beach in Aschheim bei München. Als Begleitung hatte ich meine Mama, Schwester, Papa und zwei Freundinnen, Anja und Bärli dabei ! Ich bin überglücklich, dass ich von allen Seiten vollstens unterstützt werde in dem was ich tue, einfach nur toll! Es hieß zeig uns deinen Style also habe ich mich in mein Lieblingsoutfit geschmissen, mir die Haare zu Locken aufgedreht und ein schönes Tagesmakeup aufgetragen. (s.o.)

In meiner ersten Nacht vor dem Casting habe ich schon ein paar hübsche, coole und selbstbewusste Kandidatinnen kennengelernt.

img_8785

v.l. Aurelie Polina Lara Stella

Wir vier wurden dann als die Wilden Hilden bezeichnet, da wir alle extrovertiert und eher laut sind. Es gab auch sehr viele Mädels die beim Casting waren, obwohl sie sich scheinbar gar nicht schön fanden. Wir vier hatten das Selbstbewusstsein zu unseren Kurven zu stehen jedenfalls schon vor der Sendung und auch das hat uns zusammengeschweißt.

Da ich schon Laufstegerfahrung habe, habe ich ein wenig mit Lara und Aurelie das Laufen geübt. Ein Video hierzu findet ihr auf Instagram :

Unsere erste Aufgabe war es dann, mit einem Selbstauslöser ein spannendes Foto für die Jury zu schießen. Meine Familie, Anja und Bärli haben mich dabei begleitet und unterstützt und es sind super Bilder herausgekommen. Leider habe ich diese noch nicht erhalten, aber sobald ich sie habe, füge ich sie noch hier ein.

Danach wurde ich noch ein wenig interviewt, wer ich bin woher ich kommen und was ich so mache.

img_8798

Plötzlich hieß es dann, Lydia, Stella ihr seid dran ! Wir wurden dann in eine Boutique geführt und da hingen überall Bikinis und Badeanzüge!

Da war es klar, ‚zeig uns deinen Style‘ galt nur für das Fotoshooting, nicht aber für den Laufsteg…Mein Herz hat gerast, mit einem Schlag war ich übertrieben aufgeregt. Am Strand im Bikini liegen, kein Problem, aber vor Millionen Zuschauern durchs Fernsehen zu laufen, und nicht zu wissen wie viel gezoomt wird, war schon eine krasse Vorstellung. Wir hatten dann drei Minuten Zeit, einen gut sitzenden Bikini oder Badeanzug zu finden. Die ersten beiden, die ich anprobiert habe sahen wirklich nicht gut aus, aber ein Glück habe ich dann doch noch einen schönen roten Bikini gefunden, der gut gesessen hat. Wir durften uns aussuchen, ob wir uns verhüllen oder nur im Bikini laufen wollten. Ich konnte mich wie immer nicht festlegen, und habe mich deshalb für #leiderbeides entschieden. Ein Tuch, dass ich aber während dem Walk fallen lasse. Ich möchte eben immer etwas besonderes machen hihi.

 

curvy-supermodel-stella

Ich stehe hinter der Umkleide, atme noch einmal kurz durch und stoße beide Türen auf. Und loooosss, walk,walk, walk, sei sexy und selbstbewusst und stolz, zeig allen wie wunderbar Kurven sein können, habe ich versucht zu denken.

Die Jury war völlig aus dem Häuschen ich habe nur noch “ Boa, Wow, ‚irre‘, ‚Wer ist diese Frau‘, ‚die kommt raus und es macht Boom‘ gehört. Das Gefühl ist wirklich unbeschreiblich! Ich arbeite zwar schon länger in diesem Bereich, aber so ein Feedback von Profis habe ich wirklich noch nie bekommen! Bombe, vielen Dank nochmal an Motsi Mabuse, Angelina Kirsch, Harald Glööckler und Ted Linow an dieser Stelle. Es hat mich ehrlich riesig gefreut, dass ich euch so begeistern konnte.

Meinen Walk findet ihr auch bei Instagram  https://www.instagram.com/p/BLvsqILjCbN/?taken-by=stellasieger

Die ganze Folge findet ihr online bei Tv Now unter Curvy Supermodel erste Folge.

Mein erstes Mal im Bikini auf dem Laufsteg überhaupt, und dann bekomme ich gleich so ein tolles Feedback 😍😍 Darüber habe ich mich echt wahnsinnig gefreut! Außerdem finde ich es super ein Teil von Curvy Supermodel zu sein und anderen Curvy Ladies Mut zu machen zu ihrem Körper zu stehen! #bodyrevolution Hättet ihr mich auch in die Top Ten gewählt ☺️? Heute Abend zeigen wir uns sogar in heißen Dessous auf dem Laufsteg, das solltet ihr lieber nicht verpassen 😜 20.15 Uhr auf RTL2 ! . . . . . . . . My first Bikiniwalk was very exciting, and I am so pleased for the overwhelming feedback from the professional German Jury ! I am so proud to be a role model for other Curvy Girls and to show them we may love our bodies, too 💛 would you elect me for the Top Ten as well? Tonight you'll see us running the catwalk in hot Dessous , you shouldn't miss that 😜 #curvysupermodel #everyBODYisbeautiful #bikiniwalk #curvy #curvymodel #plussizemodel #curvesarein #effyourbeautystandards #bodypositivity #curves #beachbodynotsorry #rtl2

A post shared by STELLA SIEGER (@stellasieger) on

 

Die Enscheidung war also klar ‚Ich geb dir ne 10, dass du das Ding gewinnst‘, ‚Wir werden noch ganz viel von dir sehen‘, ich habe 4 überzeugte JA’s bekommen. Ein Traum !

14494849_10208704426226634_8715373119570505968_n

Top 21

Wir Mädels wurden also von 40 auf 21 gekürzt. Nächste Aufgabe : Gruppenshooting mit einem heißen Accessoire !! Es kamen also 5  schlanke Jungs über den Laufsteg geschritten. Ich wurde als letzte aufgerufen, und war in einer Gruppe mit Maria, Samira, Sophia und dem Model Marlon. Schade, dass sie uns keine Plussize oder zumindest muskulöse Männer als Accesoires gestellt haben, sondern schmale Jungs…

 

curvy-supermodel

Meine Gruppe nimmt Marlon auf den Arm, das hätte ich allerdings auch alleine geschafft ohne die Hilfe von Maria, Samira und Sophie (v.l.) hahaha

 

Wir hatten uns dann gemeinsam überlegt, da wir fast alle in Rot gekleidet waren, eine Art Baywatchgruppe zu machen. Leider mussten wir uns aber auf eine Pose einigen und so haben wir zumindest beim Hereinkommen ein bisschen so getan, als wären wir am Strand, würden einen heißen Mann sehen und uns um ihn reißen. Für mich hat eine Szene immer eine Vorgeschichte, das bin ich so gewohnt vom Schauspiel, woher komme ich, was ist vorher geschehen etc. Ich musste mir ja auch vorstellen, es stünde ein heißer Mann vorne, da wir einen Jüngling gestellt bekommen hatten. Sollte ich dann lieber ehrlich sein und auf dem Foto abwertend gucken? Ich denke nicht, denn wenn man sich um einen Mann reißt, sollte man ihn auch begehren. Also ein bisschen Schauspiel braucht man auch als Model immer, liebe Jury 😉 Das habt ihr ja auch genauso gesehen, sonst hättet ihr den Mädels in Folge 4 wohl kein Schauspieltraining verpasst!

Unsere energetische Pose kam jedenfalls sehr gut an. Kurz darauf stand die Entscheidung fest, wer es in die Top Ten geschafft hat!

9 Mädels waren bereits in die Top Ten gewählt worden, als Maria und ich vor der großen Entscheidung standen…Das war so aufregend, ich habe ein wenig gezittert, dann hieß es ‚Maria du bist leider nicht weiter‘ ! „Heißt das etwa dass ich in den Top ten bin???“ JAAAAAA, das hieß es! Poli und Aurelie haben sich auch riesig für mich gefreut, wie man sehen konnte! Ein Waaaahnsinn ! In den besten 10 von über 5000 Bewerbungen, ich kanns immernoch kaum fassen, was ein Glücksgefühl <3

14488222_386582338397212_8801637142087335936_n1

Top Ten

 

 

Am nächsten Tag sind wir gleich in eine tolle Mädels-Villa nach Grünwald gezogen. Ich habe mir das Zimmer mit Aurelie und Polina geteilt.

Leider mussten wir dann auch direkt unsere Handys abgeben, damit wir keine Fotos mehr machen können oder schon geheime Details weitertratschen. Wir haben dann ein Gemeinschaftshandy bekommen, mit dem wir uns immer wieder filmen durften.

Die nächsten zwei Wochen sind ziemlich schnell vorbeigegangen, wir hatten ein Umstyling, bei dem ich glücklicherweise nur ein wenig die Spitzen geschnitten bekam, ein Bodyloveshooting mit Silvana Denker und eine Brautmodenschau, bei der auch unsere Familie und Freunde eingeladen wurden.

Mit den Mädels in der Villa

 

gettin ready

Shooting in aller Öffentlichkeit vor der Münchner Oper mit Begriffen auf dem Körper, die uns früher verletzt haben

 

Meine jetzige Selbstliebe war der positive Gegensatz zu all der Negativität von früher

 

Angelina meinte nach dem Shooting, dass ich am besten war, das hat mich mega gefreut.

nach dem Umstyling

Nach ein paar Tagen war dann Entscheidung nach der Brautmodenschau.

Ich bekam die Kritik eventuell nicht authentisch zu sein, was mich verletzt hat, da ich die ganze Zeit nur ich selber war!  Vor allem ist das eine Kritik, mit der man absolut nichts anfangen kann. Aber wenn ihnen die echte Stella nicht passt, wie sie leibt und lebt, sind sie ehrlich gesagt selber Schuld. Ich verstelle mich für niemanden, außer natürlich es ist ein bezahlter Schauspieljob 😉

Da ich aber sonst alles super gemacht hatte in der Woche, kam ich ein Glück eine Runde weiter! Julia und Feenja mussten leider gehen.

In der dritten Folge ging es ums dazu lernen.

Wir haben mit Mosti Sport und Bewegungstraining gemacht, da ich eh regelmäßig Sport mache, es liebe zu tanzen und ein gutes Körpergefühl habe, konnte ich bei allem super mitmachen!

Danach ging es mit Harald Glööckler in eine Teleshoppingschulung. Er hat versucht, mein inneres Kind an die Oberfläche zu holen, und das auch erfolgreich geschafft. Nur ist es natürlich schwer als Kind sexy einen Pfefferstreuer zu verkaufen, aber das ist eine längere Geschichte. Die meisten von euch haben die Sendung ja sicher gesehen, und wissen wie es abgelaufen ist.

Vor dem Catwalktraining habe ich noch mit einigen Mädels laufen geübt und Ted war davon ganz begeistert, genauso wie von meinem Walk. Dabei wollte ich so gerne noch etwas dazu lernen…

Angelina hat einen Tag ein Posingtraining mit uns gemacht.

Die Top 8 beim Posing Training

Das Thema war Rock Chic und wir hatten die Klamotten von Happysize an. Viele Mädels wurden angewiesen, mehr aus sich herauszukommen, während es bei mir hieß, mein Posing sei zu stark… leider konnte ich also wieder nichts von diesem Training mitnehmen.

Dann hieß es ganz plötzlich, dass am Abend eine Dessousshow plus Entscheidung anstehen würde, das war überraschend.

Ich hatte kein gutes Gefühl, da ich mich in der Woche nicht wirklich weiter entwickeln konnte, da mir niemand hilfreiche Tipps geben konnte.

Und deshalb war ich auch nicht verwundert, dass ich nach dem sexy Vampwalk in Unterwäsche rausgeflogen bin.

 

Das war für mich aber nicht schlimm, da ich durch meine vorherige Erfahrung einfach schon weiter war als die meisten und die Jury mich so nicht mehr nach ihrem Geschmack formen konnte.

Insgesamt war es eine lustige Erfahrung und ich habe nette Mädels kennengelernt . Dass ich absolut nichts lernen konnte hat mich schon sehr enttäuscht und auch dass am Ende alles umsonst war, aber was will man machen… ich gehe meinen Weg als Model genauso weiter wie vorher auch, ich arbeite momentan schließlich hauptberuflich als Curvy Model und das hat absolut nichts mit der Sendung zu tun.

Was denkt ihr über das Urteil der Jury?

Alles Liebe,

Stella

Interview

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply
    Celina
    30. Oktober 2016 at 11:55

    Dein Blog ist mega ! <3 Ich freue mich schon auf die nächsten Einträge *_*
    Das mit der Größe ist etwas blöd weil es gibt auch mega schöne Frauen wo Plussize sind aber eben nicht über 1,70m :/Lg Celina

  • Reply
    Johana Natasha
    10. April 2017 at 22:18

    Ich habe mich auch beworben! Mal sehen was noch passiert!. Ich bin froh dein Blog gelesen zu haben, du bist so ein tolles Mädchen!.
    LG
    Johana

    • Reply
      Stella_Sieger
      19. Mai 2017 at 14:45

      Vielen Dank liebe Johanna! Ich hoffe du hattest Glück, und ich sehe dich bald im Fernsehen <3

    Leave a Reply